3CCEF8CE-7161-4E76-B324-106BB6F28C1A_edited.jpg


Hallo, ich heiße Jens Czechtizky

In meinem bisherigen Leben durfte ich neben einigen Höhen auch mehrere Tiefen durchleben. Lange Zeit jedoch ohne zu verstehen, was mir dadurch jeweils aufgezeigt wird. Bis mir ein Ereignis endlich die Augen geöffnet und den Anstoß sowie den Mut zur Veränderung gegeben hat.

Ich blickte zum ersten Mal wahrhaftig nach Innen. Zusammen mit der Unterstützung eines Coachs löste ich zahlreiche hinderliche Glaubenssätze auf, bearbeitete belastende Themen, fand zu mir und lernte mich selbst wirklich kennen - und lieben. 

Ich fand den Weg zu meinem persönlichen Glück und lebe seitdem ein neues Leben voller Liebe, Gelassenheit und in Frieden mit mir und meinen Mitmenschen. 

 
Nun spüre ich endlich am eigenen Leib was es bedeutet, wenn „alles fließt“ und das Glück (scheinbar) „von ganz allein“ zu einem kommt. 
















Um andere auf diesem Weg ebenso begleiten zu können, bildete ich mich im Rahmen eines Fernstudiums zum psychologischen Berater / Coach aus. Es folgten noch zahlreiche andere Seminare und Lehrgänge. ​Darunter auch welche, die mir Achtsamkeit und Meditation lehrten - beides seitdem feste und wertvolle Bestandteile meines Alltags! Ich erhielt Unterweisungen in Zazen, der Transzendentalen Meditation, der buddhistischen Meditation und in diversen dynamischen Meditationsformen.

 Da hier der Atem eine zentrale Rolle spielt, habe ich mich in Folge dessen mit verschiedenen Atem- und Breathwork-Techniken beschäftigt, wie beispielsweise Psychedelic Breath, der Wim Hof-Methode und dem Conscious Connected Breathing, der bewusst verbundenen Atemarbeit. Nachdem ich bei der wunderbaren Corinna Holzner an einigen dieser Sessions teilgenommen hatte und den kraftvollen, intensiven und lebensverändernden Prozess ihrer speziellen Atemtechnik Beambreath® erleben durfte, habe ich mich bei ihr zum zertifizierten Beambreath®-Teacher ausbilden lassen.

Eine weitere Breathwork-Teacher-Ausbildung startet bald...


All diese Tools helfen mir dabei, die Herausforderungen des Lebens anzunehmen und bestmöglich zu meistern. Denn nur so kann meiner Meinung nach persönliches Wachstum stattfinden.

Bekanntlich kann ein gesunder Geist nur in einem gesunden Körper wohnen,  weshalb meine Leidenschaft nach wie vor, eigentlich von klein auf, auch dem Sport gehört. Er bietet neben der körperlichen Fitness eine tolle Möglichkeit, in den berühmten Flow-Zustand zu gelangen, wo man bekanntlich - wie in der tiefen Meditation - frei von Gedanken und eins mit allem ist.

Da ich selbst erfahren habe und weiß, was für ein Potential hier in der psychischen, mentalen Komponente steckt, absolvierte ich noch ein weiteres Studium zum
Mentaltrainer an der Academy of Sports. So kann ich diese beiden Felder meines Lebens nun perfekt verknüpfen. 

Sportlich war ich über 30 Jahre lang als Spieler im Amateurhandballbereich in verschiedenen Ligen bis zur Oberliga aktiv. Im Beachhandball wurde ich süddeutscher Meister und nahm an zwei deutschen Meisterschaften teil. Stets als Führungsspieler und Leistungsträger im jeweiligen Team. 
Nach meiner Zeit als Spieler war ich als Athletiktrainer, Co- und Cheftrainer tätig. 

In Zwischenphasen spielte ich drei Jahre Oberliga-Basketball und drei Jahre American Football, mit dem Highlight der Regionalliga-Meisterschaft und dem Aufstieg in die 2. German Football League. 
Außerdem absolvierte ich einen Triathlon in der olympischen Distanz in 2 Stunden und 46 Minuten. 
Seit 2018 betreibe ich Crossfit und erreichte bei den Crossfit-Open 2019 in der scaled-Division den 2. Platz weltweit in der Masters-Klasse, den 1. Platz in Deutschland und 7. Platz weltweit in der offenen Klasse. 
Zudem fahre ich leidenschaftlich gerne Snowboard und Downhill-
Mountainbike.

Bei all diesen Sportarten kam ich in unterschiedlichste Situationen, die mir körperlich aber vor allem auch mental sehr viel abverlangten. Ich stand unter enormem Druck, war im Fokus und spürte oft die Last auf mir. Sei es in entscheidenden Spielen oder Spielsituationen, im Wettkampf, bei der Führung einer Mannschaft oder über längere Zeiträume wie Vorbereitungsphasen bzw. einer ganzen Saison mitsamt ihren Höhen und Tiefen. 

Speziell nach Rückschlägen wie einer schweren Verletzung, Niederlagen oder Abstiegen wurde mir bewusst, was für eine große Rolle es spielt, mental fit, fokussiert und konzentriert zu sein. 

Ich lernte, dass sich der Körper nach dem Geist ausrichtet und möchte dieses enorme Potential nun gerne im Rahmen des Mentaltainings an andere Sportler weitergeben. 

grandma-g6e9a2495f_1920.jpg

„In dem Moment, wo du dich selbst akzeptierst, wirst du wunderschön.“

Osho